Was das kostet

Viele Seiten im Internet sind Literaturagenten gewidmet. Sie enthalten nicht nur Lob. Tatsache ist, dass es – wie in jeder Berufsgruppe – auch unter den Literaturagenten welche gibt, die die Unerfahrenheit ihrer Klientel auszunutzen versuchen.

 

Wir sind von anderem Schlag. Keinesfalls brauchen Sie dafür zu zahlen, dass wir Ihr Manuskript lesen. Bei uns fallen keinerlei Bearbeitungsgebühren an. Falls Sie einen unserer kostenpflichtigen Dienste in Anspruch nehmen möchten – zum Beispiel ein Schreibtraining oder die ausführliche schriftliche Beurteilung Ihres Manuskriptes – dann erfahren Sie im Vorhinein, wie viel Sie das kostet. Und dass für gute Arbeit auch ein Gegenwert geleistet werden muss, wird jeder einsehen.

Aber viele unserer Leistungen sind ohnehin kostenlos.

Zum Beispiel: Sie senden uns ein Manuskript und wir finden es so gut, dass wir ihm beste Chancen zur Veröffentlichung einräumen. In diesem Fall erhalten Sie von uns einen Vertrag zugesandt. Kommt er Ihren Wünschen entgegen und unterzeichnen Sie ihn, wird Ihr Manuskript von uns lektoriert, mit Ihnen noch einmal abgestimmt und dann den Verlagen angeboten.

Diese – oft umfangreiche – Arbeit wird Ihnen von uns nicht in Rechnung gestellt. Wir vertrauen nämlich auf die Stärken Ihres Manuskripts und sind lediglich an Ihrem Erfolg beteiligt. Das heißt: Erst wenn ein Verlag Ihr Manuskript zum Buch werden lässt, erst wenn Honorare fließen, wird auch unsere Arbeit belohnt.

 

Können Sie sich vorstellen, dass wir an Ihrem Erfolg äußerst interessiert sind?

 

Home

 

 

 

 

WAS DAS KOSTET

 

HILFREICHE HINWEISE

 

Schreibmaschine

 

 

 

TIPP:

Wenn wir Ihnen einen Vertrag anbieten, können Sie sicher sein, dass Sie fürs Lektorieren Ihres Manuskripts keinen Cent ausgeben müssen.

Bevor Sie sich an eine Agentur binden, die für das Lesen oder Redigieren Ihres Manuskript Geld verlangt, fragen Sie doch vorher bei uns an. Vielleicht haben Sie ja ganz ohne zus#tzliche Kosten Erfolg …